VideoDays Spezial: Christoph Krachten im Interview

91
©Markus Mielek und Stefan Hoederath / YouTube

Das größte YouTuber-Treffen Europas sind zweifelsohne die VideoDays. Christoph Krachten hat mit diesem Event eines der erfolgreichsten Jugendkultur-Ereignisse unserer Zeit geschaffen. Seit Anfang 2017 gehören die VideoDays zum Onlinevideo-Unternehmen Divimove und somit zur RTL Gruppe. Christophs Aufgabe bei Divimove ist – als Creative Head VideoDays – die konzeptionelle Weiterentwicklung des Festivals. Uns stand Christoph Krachten auf den VideoDays 2017 in Köln Rede und Antwort und sprach mit uns unter anderem über die „fettesten VideoDays aller Zeiten“, die Entwicklung von YouTube und über die Weiterentwicklung der VideoDays in den kommenden Jahren.


PIX FM: Was hat sich bei den VideoDays durch die Übernahme von Divimove geändert?

PIX FM: Und was hat sich bei dir geändert? Gehst du jetzt in Frührente?

PIX FM: Die fettesten VideoDays aller Zeiten wurden für dieses Jahr angekündigt. Was macht sie so fett?

PIX FM: Köln und Berlin… da finden zur Zeit die Videodays statt und beide Hallen platzen jedes Jahr aus allen Nähten. Kommen da noch weitere Orte dazu?

PIX FM: Die VideoDays los gelöst vom Wochenende und von den Ferien anderer Bundesländer. Es gab sogar eine Online-Petition dagegen. Wieso der Schritt? Sind die VideoDays in Köln mittlerweile nur noch was für die Community aus Nordrhein-Westfalen?

PIX FM: Das TubeFestival in Saarbrücken ist in diesem Jahr auf den Markt gestossen. Sind solche Events ein Dorn im Auge der VideoDays? Wie betrachtest du solche neuen Events?

PIX FM: FreshTorge wird in diesem Jahr Papa. Wir das „alte“ YouTube langsam erwachsen?

PIX FM: Du hast ja schon für den WDR, für RTL und andere Sender gearbeitet. Was ist für dich der Unterschied zwischen der YouTube-Produktion und der TV-Produktion?

PIX FM: YouTube verändert sich immer mehr. Wie beurteilst du die Entwicklung von Katzenvideos zu „Baden in Chickenwings“?

PIX FM: Wie sieht YouTube in einem Jahr aus? Wird sich viel verändern?

PIX FM: Die YouTuber kommen ins CD-Regal und in die Charts. Sie kommen auf die Showbühne, auf die Kinoleinwand und fahren mit dem Tourbus quer durch Deutschland. Bleibt da noch was vom „Videodreh-Im-Kinderzimmer“-Flair?

PIX FM: Abschlussfrage zu deinem Kanal „clixoom Science & Fiction“: Was ist dein Lieblings-Science-Fiction-Film, deine Lieblings-Science-Fiction-Serie?

Tags

0 thoughts on “VideoDays Spezial: Christoph Krachten im Interview”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt ON AIR
-
Album:
[Album kaufen]
-->[EINSCHALTEN]<--

#PIXFM AUF INSTAGRAM